Samstag, 21. September 2019
Notruf: 122

Feuerwehrausflug

Unser jährlicher Feuerwehrausflug führte die Kameraden der FF Schlatt zusammen mit ihren Partnern letztes Wochenende nach Tschechien.

Neben den besuchten Heurigen und Wirten wurde am Samstag der Untergrund der Stadt Znaim besichtigt.

Nach der Erkundung des Znaimer Nachtlebens ging es am Sonntag weiter mit einer Stadtführung per Bus.

Anschließend durften wir den Nachmittag im Weingut der Familie Rosendahl in Satov ausklingen lassen. Wir bedanken uns nochmal herzlich für eure Gastfreundschaft!

Nach einer unerwartet langen und erlebnisreichen Heimreise kamen wir am Sonntag spät Abends wieder gut in Schlatt an und freuen uns bereits auf die nächste Reise.

Kinderferienprogramm 2019

Auch dieses Jahr haben wir unser Kinderferienprogramm veranstaltet.

Unzählig interessierte Kinder besuchten uns am Samstag, 03.08.2019 in unserem Feuerwehrdepot.

Dort warteten diverse Stationen, die den Kindern den Alltag bei der Feuerwehr etwas näher bringen soll.

Die Kinder durften bei den Stationen verschiedenen Feuerwehrgeräte ausprobieren, wie z.B. das Hydraulische Rettungs- und Bergegerät und auch natürlich das Löschen mit einem Feuerwehrschlauch.

Das absolute Highlight war aber jedoch wie jedes Jahr, das Erzeugen von einem Schaumteppich, indem dann alle Kinder spielten und natürlich das Fahren mit den Feuerwehrautos.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal und hoffen, dass ihr viel Spaß bei uns hattet.

 

Brand Strohpresse in Neukirchen bei Lambach

Am Donnerstag, den 04. Juli wurde die FF Schlatt zu einem Brand in Neukirchen bei Lambach alarmiert.
Gegen 16:00 Uhr ist eine Strohpresse in Flammen aufgegangen, wodurch sich der Brand schnell auf dem Feld ausbreitete. 
Nachdem ein Streifen des Feldes umackert wurde, konnte der Brand mit Hilfe der Nachbarfeuerwehren zum Glück rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Um 18:30 Uhr war die Einsatzbereitschaft der FF Schlatt wieder hergestellt.

Verkehrsunfall

In der Nacht von 29. auf 30. Juni ereignete sich auf der B1 Kreuzung Oberharrern ein Verkehrsunfall.
Dabei kam ein Auto von der Straße ab und kam im Straßengraben zum Stehen. 
Zum Glück wurde dabei niemand verletzt und der Lenker und sein Mitfahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Letztendlich konnte das Auto mit Hilfe der FF Schwanenstadt leicht mit Hilfe ihres Krans geborgen werden.

Landesfeuerwehrleistungsbewerb Frankenburg

Am 5. und 6. Juli traten am Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Frankenburg rund 670 Jugendgruppen an und stellten ihr Können unter Beweis.

Mit einem sensationellen Ergebnis konnte unsere Jugendgruppe die heurige Bewerbssaison abschließen. In der Wertung Silber erreichten wir mit 1.043,64 Punkte Punkten einen ausgezeichneten 3. Platz und holten somit eine lang ersehnte Plakette vom Landesbewerb nach Schlatt.

Die Feuerwehrkameraden und Jugendbetreuer sind äußerst stolz auf eure Leistung.

Nur weiter so! 

Bewerbswesen Jugend

Unsere Jugendgruppe darf auf eine erfolgreiche Bewerbssaison 2019 zurück schauen.

Bei fünf Abschnittsbewerben und dem Bezirksbewerb konnten sie durch ihre hervorragenden Leistungen insgesamt 7 Pokale mit nach Hause nehmen.
Zudem wurden sie Bezirkssieger der 1. Klasse und steigen somit nächstes Jahr wieder in die Bezirksliga auf. 

Dazu dürfen wir euch nur herzlich gratulieren und drücken euch für den folgenden Landesbewerb am 5. und 6. Juli in Frankenburg unsere Daumen.

Zu diesen Erfolgen tragen natürlich die Jugendbetreuer Lisa Pamminger, Theresa Watzinger und Benjamin Lichtenthal auch bei. Vielen Dank auch dafür!

 

Nur weiter so! :-)

 

Frühjahrsübung 2019

Unsere diesjährige Frühjahsübung fand bei der Fa. Grausgruber in Hinterschützing statt.

Sie stellten uns ihre alte Garage/ Werkstatt als Übungsobjekt zur Verfügung.
Das Einsatzszenario hieß: Brand in einer Garage 

Wie bei einem echten Einsatz, fuhren wir zum Übungsobjekt und Einsatzleiter Ebner Daniel erkundete zuerst die Lage.
Anschließend verteilte er alle Aufgaben und es wurde rasch mit der Brandbekämpfung begonnen.

Nach dem Brand aus wurde noch eine Übungsbesprechung gemacht und somit die positiven und negativen Sachen durchbesprochen.

Danke noch einmal an die Fa. Grausgruber!